Über uns

C&P Capeletti & Perl – Ihr Full-Service IT-Dienstleister aus Hamburg – für ganz Deutschland!
C&P Capeletti & Perl Ges. für Datentechnik mbH ist das innovative und serviceorientierte IT-Unternehmen mit Sitz in Hamburg und Kunden in ganz Deutschland. C&P beschäftigt mehr als 60 Mitarbeiter in den Bereichen Entwicklung, Consulting, Support und Technik. C&P betreibt vier Rechenzentrumsstandorte in Deutschland und stellt mit der "dbc deutschlands business-cloud" Komplettlösungen für die Auslagerung der gesamten IT-Infrastruktur oder auch von Teilbereichen ins Rechenzentrum bereit. Durch die gesicherte und zertifizierte Datenhaltung in Deutschland zählt C&P zahlreiche Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und mittelständische Bau- und Handelsunternehmen zu ihren geschätzten Kunden.

C&P bietet zudem umfassende Beratung und Betreuung für die Bereiche Netzwerktechnologie, Hard- und Software, Telefonie sowie Office-Solutions

Mit speziellen Branchenlösungen und Softwareentwicklungen in den Bereichen DATEV, SAP Business One und PDS/Baugewerbe bietet C&P erstklassige Unterstützung zur Optimierung der IT in Unternehmen.

Sie bekommen bei C&P „alles aus einer Hand“. Überzeugen Sie sich von den Angeboten und lassen Sie sich von einem Spezialistenteam beraten.
 Rufen Sie uns gerne an!
Top
 

„dbc deutschlands business-cloud“ im September 2017 auf Roadshow!

„dbc deutschlands business-cloud“ im September 2017 auf Roadshow!

Mit einer Zunahme der Nutzerzahlen innerhalb der letzten zwei Jahre um 55 % ist die vom Hamburger IT-Systemhaus C&P Capeletti & Perl GmbH 2015 initiierte „dbc deutschlands business-cloud“ auf Erfolgskurs. Um weiteres Wachstum zu generieren und darüber hinaus den Kooperationsverbund der „dbc“ zu stärken, gehen die Hanseaten im September 2017 in den Regionen Dresden/Leipzig (11.9.), Erfurt (12.9.), Würzburg (13.9.) und Ingolstadt (14.9.) auf Tour und informieren vor Ort über die professionelle Cloud-Lösung für den Mittelstand und deren wesentliche Neuerungen. Herzlich zur Teilnahme an der jeweiligen Veranstaltung eingeladen sind IT-Systemhäuser, die die zukunftsgerichtete Business Cloud und das Partnernetzwerk der „dbc Gruppe“ kennenlernen möchten.
 

Geschäftsstrategien für die Cloud  
 

Die Weiterentwicklung der „dbc deutschlands business-cloud“ ist das beste Beispiel für den rasanten Wandel des Cloud Computings und die damit verbundenen veränderten Ansprüche an das Know-how und den Service von IT-Systemhäusern. Nachdem die Installation von Software wie beispielsweise Office, Exchange Server und Citrix zu den Standards der professionellen Cloud-Lösung gehören, gewinnen Services immer mehr an Bedeutung. Vor allem solche, die die Sicherheit erhöhen. Hier ist die Nachfrage um ein Vielfaches gestiegen. Demnächst kommt die Implementierung von Fachanwendungen und die Konzeption individueller Software hinzu. Die geschäftlichen Möglichkeiten, die sich aus der „dbc“ ergeben, sind also vielfältig. Doch wie sieht eine Geschäftsstrategie konkret aus? Welche Leistungen können IT-Systemhäuser zusätzlich anbieten? Diese und weitere Fragen werden auf den Veranstaltungen im September erörtert.
 

Mit Know-how und Service überzeugen
 

Mittlerweile umfasst der bundesweit vertretene Kompetenzverbund, die „dbc Gruppe“, 36 IT-Systemhäuser und Rechenzentren an fünf Standorten, darunter bei der DATEV in Nürnberg, bei Level 3 in Hamburg und seit Neuestem auch in Hüllhorst. Dass sich immer mehr IT-Systemhäuser unter dem Dach der „dbc Gruppe“ zusammenschließen, erläutert Marc Schumacher, Geschäftsführer der C&P Capeletti & Perl GmbH und Initiator der Business Cloud, wie folgt: „In Anbetracht der zunehmenden Komplexität der Aufgabenstellung ist ein IT-Systemhaus allein heute kaum mehr in der Lage, die technischen und gesetzlichen Anforderungen an eine professionelle Cloud-Lösung erfüllen zu können. Zumal diese sich permanent ändern. Der Vorteil einer Partnerschaft mit der „dbc“ liegt in der Einhaltung fachlicher Qualitätsstandards, damit alle Kunde die optimalen Leistungen erhalten.“

Zudem befindet sich der Cloud-Markt gerade in der Übergangsphase von der Standard-Business Cloud zur hochperformanten und skalierbaren Unternehmens-IT. Darüber hinaus müssen sich Cloud-Anbieter darauf einstellen, dass die nachweisbare Einhaltung von gesetzlich vorgeschriebenen Sicherheitsstandards gemäß ISO 27001 zukünftig zum ausschlaggebenden Faktor für Unternehmen wird, sich für einen IT-Dienstleister zu entscheiden. „Die Partner der „dbc“ profitieren davon, dass wir all das bereits bei der Konzeption berücksichtigt haben und die „dbc“ mit Weitblick weiterplanen“, sagt Schumacher.
 

Gemeinsam mehr erreichen
 

Noch ein Pluspunkt sind die regelmäßigen Schulungen und der ständige Austausch untereinander. Einmal pro Jahr findet zentral in Hamburg organisiert ein Partnertag zu den Entwicklungen und Funktionen der „dbc“ statt, so dass die Partner immer auf dem neuesten Stand bleiben. In der Vergangenheit hat sich die Kombination aus Wissenstransfer und Networking als wertvoller Zusatznutzen der Partnerschaft erwiesen, da darüber Kontakte entstanden sind, die sich auszahlen, wenn es um spezielles Know-how geht. Denn auch IT-Systemhäuser kämpfen mit dem Fachkräftemangel. Auf fast 18.000 offene Stellen beziffert der BITKOM die Vakanzen. Neben Software-Entwicklern fehlen ihnen vor allen Spezialisten für Cloud-Computing. Aus dem persönlichen Gespräch zwischen den Partnern ist so manches Gemeinschaftsprojekt erwachsen, dass einer allein nicht hätte stemmen können. Durch die bundesweite Präsenz der „dbc“ steigern die Netzwerkpartner außerdem ihre eigene Sichtbarkeit und erweitern ihren Aktionsradius.